Berichte 2024

10.-12.05.2024: CH-Mannschaftsmeisterschaften NLA in Losone

Die Damen verpassen die Bronzemedaille denkbar knapp!

Der MC Rhone weilte über die Auffahrtstage in Losone an den Mannschafts-Schweizermeisterschaften der NLA. Das Team startete hier zum ersten Mal im neuen Club-Tenue: in den Walliser Farben Rot/Weiss mit dem Walliser Wappen auf dem Rücken.

Das Damenteam mit Anni Rotzer, Franziska Hebeisen und Manuela Schuler wollten solange wie möglich an den drei "Grossen" dranbleiben, um sich den Traum einer Medaille wahrwerden zu lassen.

Je länger der Wettkampf dauerte, wurde plötzlich allen klar, dass der 3. Platz absolut in Reichweite ist. Dem Team von Mühlematt Dietikon lieferten unsere Damen ein wahres Hitchcock-Finale. Die 4 Rangpunkte Rückstand konnten sie in den Finalrundenrunden wettmachen. So stand es am Ende 38:38. Die Schlagzahl musste entscheiden. Mehrmals wurde durchgerechnet - doch leider war Dietikon um 2 Schläge besser. 949 zu 947 Schläge lautete das denkbar knappe Verdikt.

Trotzdem Gratulation an das Team und einen grossen Dank an den Betreuer Kari Schuler, der die Damen bestens während der ganzen Woche betreute.

Die Herren wussten schon im Vorfeld, dass es eine sehr gute Mannschaftsleistung brauchen würde, um den Ligaehalt zu schaffen. Doch ausser Alain Indermitte und Remo Gadenz wusste keiner über die ganze Distanz so recht zu überzeugen. Die Folge: Nach 10 Jahren NLA-Zugehörigkeit musste das Herrenteam diesmal in den sauren Apfel beissen und absteigen.

 

 

Link zu den Live-Resultaten

Team Rhone 2024: v.l.: Alain Indermitte, Kari Schuler, Gilbert Zengaffinen, Remo Gadenz, Franziska Hebeisen, Ewald Locher, Manuela Schuler, Armin Marty, Anni Rotzer, Reinhard Zengaffinen, Michel Kopf

14.04.2024 Turnier in Heimberg: Gilbert erpasst knapp das Podest

Das Turnier in Heimberg war mit 61 Spielerinnen und Spielern gut besetzt. Bei milden frühlingshaften Bedingungen konnte das Turnier reibungslos durchgeführt werden.

Der MC Rhone war mit 4 Spielern am Start. Gilbert Zengaffinen erwischte einen guten Tag und spielte sich mit seinen soliden 93 Schlägen auf den guten 4. Rang in der Senioren 2 - Kategorie. Die anderen 3 Spieler (Ewald Locher, Marco und Reinhard Zengaffinen) erlebten bestimmt schon erfolgreichere Tage in Heimberg. Es wollte nicht so richtig klappen. Wenn schon wenig Asse fielen, kamen auch noch unnötige Fehler hinzu. So reichte es Reinhard in der Kategorie Senioren 2 (24 Spieler) mit seinen 99 Schlägen nur zu Rang 11. Ewald kam mit seinen 103 Schlägen in der 12-köpfigen Senioren 1 - Kategorie auf den 8. Rang.

Bei den Herren (10 Teilnehmer) spielte sich Marco mit 105 Schlägen auf den 7. Rang.

In der Mannschaftswertung klassierte sich das Rhone-Quartett auf dem 6. Rang von insgesamt 11 Mannschaften.

 

14.04.2024 Michel Gadenz erspielt sich in Dietikon den guten 2. Rang!

Die beiden Michel's (Gadenz und Kopf) spielten in Dietikon. Dabei glänzte Michel Gadenz in der Herrenkategorie (5 Spieler) mit seinen 101 Schlägen mit dem 2. Rang.

Bei den Senioren (25 Spieler)  spielte Michel Kopf mit 99 Schlägen zwar 2 Schläge besser als Gadenz, kam aber damit nicht über den 8. Rang hinaus.

07.04.2024 Losone (Vorbereitungsturnier zur MSM A)

Die diesjährigen Mannschaftsmeisterschaften finden im Mai in Losone im Tessin statt. Der MC Rhone wird dort mit einer Damen- und Herrenmannschaft vertreten sein. Deshalb spielte praktisch das ganze Team dieses Vorbereitungsturnier. Mit Ausnahme von Armin und Ewald ist die Eternitanlage für alle anderen Neuland. Glücklicherweise konnten wir Manuela und Kari Schuler als Leihspieler verpflichten, welche die Anlage bestens kennen.

Mit 69 Spielerinnen und Spielern war das Turnier natürlich mengenmässig und qualitativ sehr hochstehend.

Die Turnierrunden brachten uns wertvolle Erkenntnisse. Sicher gibt es noch einiges zu verfeinern und zu verbessern, doch ich glaube, wir sind auf gutem Wege.

 

Resultate:

 

Seniorinnen (13 Teilnehmerinnen):

7. Manuela Schuler, Leihspielerin, 28.5; 8. Anni Rotzer, 29.5; 9. Franziska Hebeisen, 29.8.

 

Senioren (30 Teilnehmer):

6. Remo Gadenz, Leihspieler, 24.8; 8. Reinhard Zengaffinen, 25.3; 12. Michel Kopf, 26.0; 16. Ewald Locher, 27.3; 18. Kari Schuler, Leihspieler, 27.5; 21. Armin Marty, 28.3; 28. Gilbert Zengaffinen, 31.0.

 

24.03.2024 Pratteln: Armin verpasst das Podest um 1 Schlag

Der Start in die Freiluftsaison ist Armin Marty geglückt. In Pratteln spielte er drei solide Runden und erreichte ein Total von 91 Schlägen, was den 6 Rang bedeutete. Dabei fehlte ihm nur ein einziger Schlag fürs Podest.

Jean-François Duruz hingegen kam nicht so richtig auf Touren und musste sich ein Total von 122 Schlägen notieren lassen.

25.02.2024 Meierhof Olten: Anni wird Zweite

Am diesjährigen Meierhofturnier in Olten kamen die Minigolferinnen und Minigolfer gleich in Scharen. Ein Teilnehmerfeld von über 100 SpielerInnen zwang die Organisatoren, das Turnier in 3 Blöcken starten zu lassen. Dazu gab es nach Runde 3 den Cut: nur 30% konnten die Finalrunde bestreiten. So konnte nur schon 1 hohe Runde die Finalqualifikation in Frage stellen. Anni Rotzer erreichte aus Rhone-Sicht als einzige einen grünen Schnitt (24.8) und musste sich erst im Stechen um den Sieg bei den Seniorinnen 2 gegen Annemarie Probst geschlagen geben.

Die restliche Rhone-Crew spielte phasenweise gut, nahm aber im Gegenzug zu viele Fehler mit und verpasste so die Finalrunde.

Seniorinnen 1: 6. Franziska Hebeisen, 26.7

Herren: 19. Marco Zengaffinen, 32.0

Senioren 2: 14. Armin Marty, 26.7 / 23. Gilbert Zengaffinen, 29.0 / 26. Jean-François Duruz, 32.3

Als Tagessiegerin konnte sich Maja Eigenmann vom MC Effrretikon feiern lassen mit einem Schnitt von 20.1 Schlägen.